ÜBER MICH ...

Damit sie mich besser einschätzen können, finden Sie hier Informationen zu meinem beruflichen und akademischen Werdegang, zu meiner ehrenamtlichen Tätigkeit  und auch einen Lebenslauf.

BERUFLICHER UND AKADEMISCHER WERDEGANG

 

SCHULE/STUDIUM

1990 Abitur, Goetheschule, Wetzlar

1995 Akademisches Abschlussexamen der der Freien Theologischen Akademie (FTA), Gießen; äquiv. Master of Divinity

1997 Zweites Akademisches Abschlussexamen an der FTA, äquiv. Master of Theology

 

WISSENSCHAFLTICHE ARBEITEN/ VERÖFFENTLICHUNGEN

1995 "Die 8 Basisprinzipien wachsender Gemeinden von Christian A. Schwarz: Darstellung und Beurteilung auf dem Hintergrund neutestamentlicher Grundlinien von Gemeindewachstum" (unveröfftl.)

1997 "Die evangelische Gesellschaft zwischen Gemeinschaft und Gemeinde. Das Gemeindeverständnis der EGfD im Vergleich zum Gemeindeverständnis des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes geschichtlich und empirisch geprüft" (unveröffentl.)

1998 Pietistischer Gemeindeaufbau zwischen Gemeinschaft und Gemeinde, Neuhausen-Stuttgart: Hänssler, 1998; 261 S.

2016 Die Rolle der Pastorenfrau im Wandel, ChristseinHeute 8/2016, Witten: Bundesverlag

 

BERUFLICHE TÄTIGKEIT

1995-1996 Gemeindereferentin der EGfD (Bezirk Rechtenbach)

2008-2013 Dozentin am Bibelseminar Bonn (BSB), Fächer wissenschaftliches Arbeiten; Jugendrecht; Mitarbeitertraining

seit 2016 Dozentin am BSB, Fächer: Jugendrecht, Mitarbeitertraining

seit 2016 freiberufliche Tätigkeit als Redakteurin/Übersetzerin beim ERF, Sendung: "Durch die Bibel"

seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am BSB

 

EHRENAMTLICHE TÄTIGKEIT

1984-1996 Ehrenamtliche Tätigkeit im CVJM Rechtenbach (Leitung von Kindergruppen/ Jugendkreis/ Mitarbeiter auf Sommerlagern etc.)

1992-1996 Leitende Mitarbeit im CVJM- Ausbildungsprogramm Mitarbeitergrundkurs

1997-2013 Ehrenamtliche Mitarbeit innerhalb der Freien evangelischen Gemeinden Bonn und Rheinbach (Schwerpunkte: Kinder- und Jugendarbeit; Leiterschulung; Gottesdienstmoderation; Mentoring)

seit 2013 ehrenamtliche Mitarbeit in der FeG Heidelberg; Schwerpunkt: Leiterschulung

Seit 2014 Mitarbeit im Leitungsteam der Pastorenfrauentagung der FeG

 

FACHLICHE WEITERBILDUNG

Prepare-enrich Zertifikat

Biblische Ausbildung am Ort (BA0)- Zertifikat

Grundkurs Seelsorge (Roland Antholzer)

Grundlagen der Mediation/ Konfliktdynamiken in der Mediation (Heidelberger Institut für Mediation/ wissenschaftl. Weiterbildung, Uni Heidelberg)

 

 

LEBENSLAUF


Ich bin Judith Hildebrandt,

Ehefrau, Mutter, Hausfrau, Theologin, Dozentin, Freundin, Schwester .... 

 

Meine Kindheit habe ich in der Nähe von Wetzlar verbracht. Ich bin in einer Großfamilie mit sieben Geschwistern aufgewachsen - davon eine Zwillingsschwester und eine nigerianische Pflegeschwester, außerdem viele Onkel, Tanten, Cousinen und Cousins. Für mich stand immer fest, dass ich auch selbst gerne mehrere Kinder wollte!

 

Zum Glück konnte das Andreas für sich auch so sehen und so haben wir gemeinsam vier Kinder, drei Jungs und ein Mädchen, mittlerweile alle schon Teeanger. Zu unserer Familie gehören sonst noch ein Hund und ein Kater (die sich nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser verstehen) und viele Freunde!

 

Wir leben ein gastfreundliches, offenes Haus...  Ich liebe unser buntes und turbulentes Familienleben!

Als Andreas und ich 1997 geheiratet haben, war noch nicht klar, in welche Richtung unser Leben geht. Wir haben beide an der Freien Theologischen Akademie in Gießen Theologie studiert.

 

Gott hat uns dann in die FeG Bonn geführt, deren Tochtergemeinde in Rheinbach wir aufbauen durften. 16 Jahre lang haben wir in Rheinbach gewohnt und die Stadt, die Leute aber vor allem auch die Gemeinde von Herzen lieben gelernt.

 Seit 2013 wohnen wir nun in Heidelberg. Dieser Umzug war ein echter Neuanfang - der viele Herausforderungen mit sich gebracht hat. Wir haben uns als ganze Familie auf ein großes Abenteuer eingelassen - und "Heimat" zurückgelassen.

 

Mittlerweile sind wir hier "zu Hause" und haben die Menschen und  Gemeinde hier lieb gewonnen, wenn wir hier auch nicht nur Gutes erlebt haben und diese Zeit bisher zu den herausfordernsten unseres Lebens zählt...

 Wie kam es eigenltich zu Lebensweise-weise-leben ? Seit meinem Studium an der Freien Theologischen Akademie ist es mir ein Herzensanliegen, selbst das Wort Gottes zu lesen und es an andere weiterzugeben. Dieses Studium hat mich die Ehrfurcht vor Gott und seinem Wort gelehrt. 

 

Ich habe seitdem intensiv in Gemeinde mitgearbeitet und den unterschiedlichsten Altersstufen das Wort Gottes weitergegeben und Menschen begleitet.  Besonders liegt mir das Training und die Begleitung von Mitarbeitern am Herzen. Das Thema "Leiterschaft" ist eines meiner Herzensthemen.

Lebensweise-weise-leben gibt mir die Möglichkeit, dieses Anliegen nun in einem größeren Rahmen bekannt zu machen.

 

Was mache ich sonst noch so? Seit ein paar Jahren unterrichte ich am Bibelseminar Bonn, in letzter Zeit im Bereich der Ausbildung zum "Kinder- und Jugendreferenten". Diese Arbeit macht mir sehr viel Freude!

 

Außerdem arbeite ich seit Januar 2016  im Rahmen des Evangeliums Rundfunks (ERF) an der Sendung "Durch die Bibel" mit. Da ich es liebe, das Wort Gottes zu studieren, ist dies genau das richtige für mich!

 

Wenn ich Zeit für mich habe, verbringe ich sie am liebsten mit einem guten Buch vor dem Kamin oder gehe mit unserem Hund spazieren. Auch kann ich mich herrlichen entspannen beim Malen (gestalte gerade ein Kinderbuch), Nähen oder mit Freunden. Meine große Freude ist auch die Gartenarbeit - ich liebe es, zu säen, zu pflanzen und bei dem alljährlich wiederkehrenden Spektakel, was Gott uns in der Natur schenkt, stille Beobachterin zu sein. Hier ein paar Eindrücke von meinem zu Hause....

 

EIN PAAR EINDRÜCKE VON MEINEM ZUHAUSE ...